logo

Esoterik

 

Ebenen

Die Ebene der Emotionen

Bei dieser Ebene werden Familienbande gross geschrieben. Diese Menschen tun fast alles für ihre Familie und fühlen sich am wohlsten, wenn sie in einer festen Beziehung sind. Es fällt ihnen deshalb auch sehr schwer, eine Beziehung, die nicht langer funktioniert, aufzugeben, da sie sich nicht vorstellen können, alleine zu sein. Sie sind hilfsbereit, verständnisvoll, geistig mobil und lieben eher das Unkonventionelle. Da die 6 ein Teil dieser Ebene ist, werden sie sich immer wieder mit fehlendem Selbstvertrauen auseinander setzen müssen, was sich intensiviert, wenn es in ihrem Geburtsdatum mehr als eine 6 gibt. Solche Personen benötigen manchmal viele Jahre, um den richtigen Lebensweg zu finden. Sie besitzen jedoch unwahrscheinliche Energien, die sich zwar nicht immer in die genormten Bahnen zwängen lassen, aber wenn man sie lässt, können sie viel in ihrem Leben erreichen.


Die Ebene der Gedanken

In diesen Köpfen ist immer etwas los. Diese Menschen mit der Ebene 1-2-3 haben fortwährend neue Ideen. Geistige Abwechslung ist für sie lebensnotwendig. Sie springen oft von einem Plan zum nächsten, ohne unbedingt eine Sache bis zum Ende durchzuziehen. Wenn auf dem Numerologischen Quadrat die 5 oder die praktische 4 fehlt, dann mangelt es oft an der notwendigen Ausdauer, die wunderbaren Ideen, die im Kopf herumspuken, auch in die Tat umzusetzen. Mit dieser Ebene ist man sehr schnell gelangweilt. Wenn man einmal weiss, wie eine Sache funktioniert, dann machte man sich am liebsten sofort dem nächsten Projekt zuwenden und die aktuelle Fertigstellung jemand anderem überlassen. Routine ist für diese Menschen langweilig.
Die immer währende Gedankenflut kann überwältigend sein, und es ist wichtig, im Kopf hin und wieder Ruhe einkehren zu lassen. Mit ihrer guten Auffassungsgabe können diese Menschen Problemen sehr schnell auf den Grund gehen, sie können aber nicht immer erklären. wie sie zu dem Schluss gekommen sind. Es kann für sie einfach und verführerisch sein, sich in ihrem Gedankenreichtum zu verlieren. Dies kann problematisch werden, wenn man dabei den Bezug zur Realität verliert. Als Partner eines solchen Menschen sollte man dessen Ideen nicht belächeln, denn es kannte ja sein, dass sich die eine oder andere Idee umsetzen lässt.

Die Ebene der Zielstrebigkeit

(4-5-6)

Die Ebene der Energie

(7-8-9)

Die Ebene der Entschlossenheit

(1-5-9)

Die Ebene des Verständnisses

(3-5-7)



Fehlende Zahlenebenen

Eventuell leere Zahlenebenen haben sehr wohl eine Bedeutung in Bezug auf Persönlichkeit und/oder Stärken und Schwächen. In diesem neuen Jahrtausend sind in der Numerologie neue freie Ebenen auf dem Numerologischen Quadrat hinzugekommen: die freie Ebene 7-8-9, die Ebene der Betrachtung, die in den letzten 300 Jahren nicht mehr möglich war, die freie Ebene 3-6-9, die Ebene der Inspiration, die es noch in den Jahren 1800 bis 1888 gegeben hat, die freie Ebene 1-4-7, die Ebene der Erkenntnis, und die freie Ebene 15-9, die Ebene der Entwicklung. Diese letzten beiden Ebenen gab es über 1000 Jahre nicht mehr. Die Eins auf dem Numerologischen Quadrat, die das Ich und Ego symbolisiert, wird in dem neuen Jahrtausend nicht mehr automatisch durch die Jahreszahl besetzt werden und gibt daher diese neuen Ebenen frei. Wegfallen wird ab dem neuen Millenium die Ebene der Sensibilität, die freie Ebene 2-5-8, was bedeutet, dass alle Menschen, die jetzt geboren werden, mit einem gewissen Fingerspitzengefühl und natürlicher Intuition zur Welt kommen. Es werden aber auch Gefühle nicht mehr so leicht zu verstecken sein, wie es Menschen mit dieser Fähigkeit, symbolisiert durch die freie Ebene von 2-5-8 auf dem Numerologischen Quadrat, bis dahin konnten.
Als ich in den Geschichtsbüchern vergangener Jahrhunderte und Jahrtausende geforscht habe, ist mir eines aufgefallen: In Zeiten, in denen diese freien Ebenen den Menschen zur Verfügung standen, waren eher die intellektuellen, mentalen und geistigen Fortschritte das Thema der Zeit. Es ging auch nicht immer nur darum, dass das Forschen und Überlegen zu einem Ziel kommen musste und dass die Aktivitäten ihrer Gelehrten und Wissenschaftler der Wirtschaftlichkeit unterworfen waren. Sie wurden von einem Wissensdurst und einer geistigen Sinnfindung angetrieben, denen wir heute nichts entgegenzusetzen haben. Sehen Sie sich die gotischen Kirchen an. Die Menschen früherer Zeit besassen die Ebene der Inspiration sowie die Ebene der Betrachtung. Sie besassen die Inspiration und Geduld, solche gigantischen Bauwerke zu bauen um der Sache und nicht um des Profites willen, wie es in unseren beiden letzten Jahrhunderten so vorrangig geworden ist. Dieses neue Jahrtausend wird uns jedoch einiges von dem zurückgeben, das wir in den vergangenen Jahrhunderten verloren glaubten. Die Menschen werden in Zukunft ihre Schwerpunkte mehr auf eine mentale Weiterentwicklung setzen.

weiter

Die Texte im Bereich »Numerologie« sind folgender Publikation entnommen:

Quelle: (1)
Quelle: (2) Quelle: (3) © bei den Autoren

Quellen:   - Eleonore Jacobi -   |   - Rodford Barrat -   |   - Dan Millmann - © bei den Autoren

© H & S Club e.V                           Datenschutz                Impressum