2012

 

 

 

 

 

Keine Jahreszeiten mehr und der Mensch sowie die Natur kann sich klimatisch völlig umstellen.

Wenn die Erdachse nicht mehr schlingert, so gibt es keine Jahreszeiten mehr und der Mensch sowie die Natur kann sich klimatisch völlig umstellen. Die grossen Trockengebiete werden wieder mehr mit Feuchtigkeit versorgt und erblühen daher wie schon lange nicht. Die Pole kommen zur Ruhe und die laufenden Veränderungen im Eis der Polkappen stabilisieren sich – dadurch ist für ein Gleichgewicht gesorgt, das den Meeresspiegel stabilisiert und durch die weitere Erwärmung der Erde kann das Eis auf einem stabilen Niveau gehalten werden. Die Natur hat dadurch einen Vorteil gewonnen, denn sie kann sich langsam aber sicher weiter ausbreiten und die vorhandene Landmasse noch intensiver mit Pflanzen überdecken. Das Klima wird sich beruhigen und es herrschen sehr stabile Verhältnisse mit regelmässigem Wechsel aus trockenen und feuchten Wetterphasen, die über das ganze Jahr hinweg gleichmässig verlaufen – ebenso wie die Temperaturen. Dadurch können viele Komponenten, die heute das Leben auf der Erde schwer gemacht haben, wegfallen. Es wird keine grossen Stürme mehr geben und dadurch auch keine grosse Zerstörung mehr – es wird keine grossen Überschwemmungen mehr geben und dadurch keine grosse Zerstörung mehr – es wird keine grossen klimatischen Schwankungen mehr geben und dadurch sehr viel mehr Pflanzen und Nahrungsmittel für den Menschen. Die Klimazonen werden harmonisch verlaufen und die Erde kann sich völlig neu ausrichten.
 

zurück

 

 

weiter

Quelle: Christoph Fasching - Botschafter des Lichts

Matrix Quantenheilung Blog 2 Punkt Methode

© H & S Club e.V                  Datenschutz                         Impressum