buch

 

 

Wohin entwickelt sich die Menschheit?

Wir leben auf einem wunderschönen Planeten, genannt Erde. Viele ursprüngliche Völker, wie z.B. die Indigenen in Lateinamerika leben die Verbindung mit Mutter Erde, die sie auch Pacha Mama nennen, in ihren Bräuchen und Kulten viel bewusster als dies die Menschen in den westlichen bzw. nördlichen Ländern tun. In unserem Kulturkreis wurde vergessen, dass wir alle gemeinsam in dieser Welt leben, und nur (über)leben können, wenn wir unser zu Hause, die Erde schützen und pflegen bzw. sie wenigstens nicht zu Grunde richten.
Leider hängt vieles im Wirtschaftssystem nur am Profit, was im letzten Jahrhundert fast ausschließlich zu Lasten des blauen Planeten ging (aus dem Weltall sieht die Erde aufgrund des hohen Wasseranteils blau aus). Wir sehen uns heute mit einer traurigen Situation konfrontiert: Die Erde und die Menschen werden von einem kleinen Prozentsatz der Menschheit kontrolliert und ausgebeutet.
Wie können wir dies zugunsten des Lebens und der Natürlichkeit verändern? In erster Linie geht es wie bei allem um das Bewusstsein. Es geht darum, dass wir davon überzeugt sind oder uns selbst davon überzeugen, dass eine bessere Welt möglich ist, ja sogar möglich sein muss, damit das Überleben der Menschheit gesichert ist. Denn Tatsache ist, dass es nicht um das Fortbestehen der Erde an sich geht. Sie wird weiterleben. Und nicht nur das, die Erde erhöht seit langem ihr Bewusstsein, das heißt ihre Schwingung.
Man kann sich das so vorstellen, dass die Erde als eigenständiges Seelenwesen die Menschen und ihr Tun lange Zeit erduldet hat. Die Erde war und ist ein Schulungsplanet. Hier kann und konnte man lernen, wie es ist, Erfahrungen der Trennung zu erfahren. Der Trennung des Menschen von der eigenen Seele, der Trennung des Menschen von Liebe und von seiner eigenen Göttlichkeit.
Die Schöpferkraft war trotzdem immer vorhanden. Auch, wenn sich die meisten darüber nicht im Klaren sind, ist es so, dass wir die Realität, mit der wir uns konfrontiert sehen, selbst erschaffen. Das heißt,   alles,   was   wir   im   Außen   vorfinden,   ist   unsere   „Erfindung“.   Dies   mag   nicht   so   leicht   anzuneh- men sein, aber es ist die reine Wahrheit. Und es verbirgt sich eine riesige Chance in diesem Prinzip, das wir bereits an anderer Stelle angeschnitten haben. Es bedeutet, dass du dein Leben voll und ganz selbst bestimmen kannst. Dies verlangt von dir auch viel Eigenverantwortung und Selbstbewusstsein, wenn du dein volles Schöpferpotential erschließen möchtest. Dies sollte jedoch keine Hürde für dich bedeuten. Denn wenn du dich aus vollem Herzen dazu entscheidest, den Weg in dein volles Schöpferpotential zu gehen, wird dir auch eine hohe Eigenverantwortung zu teil. Es geht im Prinzip darum, dass du dir selbst Antworten geben kannst, die du vielleicht sonst von jemand anderem erwartet hast.
 

Übung Nummer 38     Übung Nummer 39

Übersicht/ Kapitel 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 Nachwort

Quelle EE Metatron und Michael durch Ingrid Sarah Haunsberger www.herzenslicht.eu

 

Numerologie:

Einführung

Zahlendeutung     Geburtstagszahl       Monatszahl     Der Name

Die Ebenen     Lebensnummer     Lebensweg     Lebenssinn

© H & S Club e.V                               Datenschutz            Impressum