buch

 

 

Die Unvollständigkeit lieben lernen

Wir leben scheinbar nicht in einer perfekten Welt, und doch ist sie, so wie sie ist, perfekt. Diese Tatsache zu verstehen ist für unser menschliches Begreifen nicht einfach, und im Prinzip nur vom Stand- punkt der Liebe aus zu erfassen. Alles kommt aus der Liebe und geht wieder in die Liebe. Und doch haben wir uns hier auf Erden entschieden, frei darüber zu entscheiden, ob wir die Liebe leben möchten oder eben nicht. Das Abenteuer besteht darin, verschiedenste Wege zu gehen, und auch die scheinbare Unvollständigkeit, also das, aus dem sich das Göttliche oder die Liebe zurückgezogen hat, zu erleben.
Worin soll der Sinn dafür bestehen, mögen wir uns fragen? Ich empfinde es so, dass wir über die Unterscheidungsfähigkeit, die wir durch die verschiedenen Zustände erlangen, zu einer größeren Tiefe unserer Selbst kommen. Dies ermöglicht es uns, mehr zu fühlen, ein tieferes Empfinden zu entwickeln. So wie jemand, der über viel Lebenserfahrung verfügt, meist mehr Nuancen wahrnehmen kann wie jemand, dessen Sinne noch nicht so weit trainiert sind, um mehr wahrzunehmen, was da ist.
Die Schöpfung, und allen voran wir selbst in Form unserer Seele haben uns also ein zusätzliches Feld eröffnet, in dem wir uns erfahren können. Zur Dimension der Liebe ist die andere Seite, das Fehlen von Liebe, also die Dunkelheit gekommen. Die Dualität ist entstanden. Nur in unserem Herzen kön- nen wir erkennen, dass es nichts Schlechtes gibt, sondern nur zwei bzw. unendliche Möglichkeiten, uns selbst zu erfahren.
 

Übung Nummer 36

Übersicht/ Kapitel 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 Nachwort

Quelle EE Metatron und Michael durch Ingrid Sarah Haunsberger www.herzenslicht.eu

 

Numerologie:

Einführung

Zahlendeutung     Geburtstagszahl       Monatszahl     Der Name

Die Ebenen     Lebensnummer     Lebensweg     Lebenssinn

© H & S Club e.V                               Datenschutz            Impressum