buch

 

 

Das eigene Wissen weitergeben

Das ganze Leben ist ein Kreislauf, wie wir bereits gehört haben. Wenn wir im Fluss des Lebens bleiben wollen, also natürlich sein wollen, ist es wichtig, dass wir geben und nehmen. Es geht also da- rum, dass diese beiden Bewegungen im Ausgleich sind. Und indem wir unser Wissen, das wir uns aneignen, an andere weitergeben, eröffnen wir den Fluss des Lebens, und es wird vielfältig zu uns zurück fließen.
Hast du schon einmal einen Menschen beobachtet, der immer darauf schaut, zu geben und wieder zu empfangen, zu geben und wieder zu empfangen? Ist es dir aufgefallen, dass die Menschen, die in Fülle leben, meist in einem mehr oder weniger intensiven Austausch stehen? Das ganze Dasein baut auf dieser Kommunikation auf. Wenn sich unsere Eltern nicht ausgetauscht hätten, würde ich nicht dieses Buch schreiben, weder du es lesen können. Das ganze Leben ist nur möglich, weil sich zwei oder mehr Menschen dazu entschlossen haben, sich füreinander zu öffnen und zu geben und zu empfangen, was da ist.
Wenn wir in einen Status eintreten, in dem wir das, was uns das Leben oder andere schenken weitergeben, können unsere leeren Hände wieder mit neuen Geschenken gefüllt werden. Dies ist ein sich selbst potenzierendes Grundgesetz. Wichtig ist hierbei jedoch auch noch, dass unsere beiden Pole, das Geben und das Nehmen frei sind, denn sonst ist dieses Gleichgewicht nicht zu erreichen. Aus diesem Grund lade ich dich nun wieder ein zu einer Befreiungsübung!
 

Übung Nummer 35

Übersicht/ Kapitel 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 Nachwort

Quelle EE Metatron und Michael durch Ingrid Sarah Haunsberger www.herzenslicht.eu

 

Numerologie:

Einführung

Zahlendeutung     Geburtstagszahl       Monatszahl     Der Name

Die Ebenen     Lebensnummer     Lebensweg     Lebenssinn

© H & S Club e.V                               Datenschutz            Impressum